Konflikte zwischen verschiedenen Bereichen

In den Unternehmen gewinnt die team- und prozessorientierte Zusammenarbeit über die  Bereichsgrenzen hinweg an Bedeutung. Insbesondere die Zusammenarbeit an den Schnittstellen ist  herausfordernd und erfolgsentscheidend. Häufig herrscht "Silodenken" - ein Team/eine Abteilung  empfindet sich besser als die anderen, oder auch minderwertiger. Beide Denkweisen behindern die  Zusammenarbeit. Abschottung, Probleme an den Schnittstellen und Konflikte in der Zusammenarbeit  sind die Folge. 

In der Konfliktberatung geht es darum, die Menschen wieder miteinander ins Gespräch zu bringen  und gegenseitige Wertschätzung zu erreichen. Was heißt das im Einzelnen?

  • Kooperative Teamarbeit über die Abteilungs- bzw. Bereichsgrenzen hinweg ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens, denn komplexe Kundenanforderungen können nur in einer konstruktiven unternehmensweiten Zusammenarbeit erfüllt werden
  • Prozessorientierung ermöglicht eine höhere Ausrichtung an den Anforderungen des Kunden. Prozesse beginnen beim Kunden (Anfrage, Bedarf), durchlaufen mehrere Abteilungen bzw. Bereiche und enden schließlich beim Kunden (Lieferung eines Produkts/einer Dienstleistung)
  • Den Menschen muss es gelingen, beim Gegenüber Vertrauen zu erzeugen und Vertrauen in andere zu setzen. Das bedeutet insbesondere, Bereichsdenken ("Silodenken") als kontraproduktiv zu erkennen und zu überwinden

In der Konfliktberatung ist es deshalb wichtig, das Fremdbild über "die anderen" zu überprüfen und  zu korrigieren. Häufig hat es durchaus humorvolle Anteile, wenn zwei Abteilungen sich ehrlich sagen,  wie sie übereinander denken. Im direkten Gespräch lassen sich solche Hypothesen über andere am  leichtesten korrigieren. Gemeinsame Aufgaben und Projekte öffnen dann den Blick in die Zukunft.

 

Sie möchten wissen, welche Konfliktarenen es bei Ihnen gerade gibt?
Kontaktieren Sie uns gleich hier.

 

Zum Kontaktformular