Business Coaching unterstützt bei (drohendem) Burnout

Quelle: Fotolia

Bei Burnout kommen oftmals berufliche und private Belastungsfaktoren zusammen. Die Folgen sind Demotivation, das Gefühl von Überlastung, der Wunsch nach Rückzug und Ruhe. Wird nicht gegengesteuert, münden diese fast immer in einen Zustand völliger Erschöpfung. Die Betroffenen erleben diese Phasen oft sehr bewusst, wissen aber nicht, wie sie gegensteuern können. Eine beruflich herausfordernde Ausgangssituation trifft auf innere Antreiber, die zu noch mehr Anstrengung oder zu Perfektion auffordern. Frühere Belastungssituationen verstärken den Stress.  Gute Ratschläge von außen werden gehört, können aber nicht umgesetzt werden. Burnout ist ein Teufelskreis.

Business Coaching kann in mehrfacher Hinsicht begleiten und unterstützen

In einem „Burnout Coaching“ ist der Coach ein empathischer Sparringspartner, der den Coachee darin unterstützt, persönliche Bedürfnisse nach Ruhe, Erholung oder Kontakt ernst zu nehmen und zu erfüllen. In einem nächsten Schritt geht es darin, Ursachen für das Burnout zu erkennen neue Schwerpunkte im Leben zu setzen. Burnout Coaching kann in verschiedenen Situationen eingesetzt werden und in mehrfacher Hinsicht unterstützen:

  • Verhindern eines sich ankündigenden Burnouts
  • Begleiten des Wiedereinstieg nach einer Auszeit wegen Burnout
  • Unterstützen beim Erlernen und Umsetzen neuer Verhaltensweisen
  • Gegensteuern bei einem sich ankündigenden erneuten Burnout
  • Entkräften negativer innerer Antreiber (streng Dich mehr an! Mach´s perfekt! Sei schnell! usw.)
    und Formulieren hilfreicher Glaubenssätze
  • Identifizieren früherer Lebensereignisse, die die derzeitige Situation verstärken
  • Biographiearbeit: die eigene Lebensgeschichte aus einer neuen und hilfreicheren Perspektive sehen

Burnout wird nicht mehr tabuisiert

Stress, Erschöpfung, Depressionen und Burnout haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Mittlerweile wird offener darüber gesprochen, die Thematik wird nicht mehr ignoriert. Die Grenzen zwischen Stress, Burnout und Depressionen sind fließend. Und auf das Labeling kommt es auch gar nicht an! Wichtig ist: wer sich in einer Belastungssituation erlebt, tut gut daran, sich professionelle Hilfe zu holen – insbesondere, wenn die vertrauten Kompensationsmöglichkeiten ausgeschöpft sind.

Coaching bei Burnout ist mir ein wirkliches Anliegen, denn das Leid der Betroffenen ist meist groß. Ich komme aus der Region Nürnberg und begleite seit über 20 Jahren Führungskräfte, Projektleiter und Experten im Rahmen von Business Coaching. In den letzten Jahren arbeite ich zunehmend mit Menschen, die ein Burnout hinter sich haben, beim Wiedereinstieg eine Begleitung wünschen oder solchen, die unter einer extremen Belastungssituation stehen und nicht mehr wissen, wie sie damit umgehen sollen. Oft vermitteln mich Business Partner, Personalreferenten oder BEM-Beauftragte an die Coachees. Denn Burnout ist nicht mehr so tabubehaftet wie noch vor 10 Jahren. Das Umfeld (Business Partner, Führungskraft, Kollegen usw.) wird wachsamer, und das Unternehmen hat ein hohes Interesse, die Arbeitsfähigkeit und Lebensfreude ihres Mitarbeiters zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

Ablauf und Stationen eines Business Coaching bei Burnout

 

1. Bedarf erkennen

Im Unternehmen wird bei einer Führungskraft / einem Mitarbeiter ein Bedarf für Coaching erkannt oder

Eine Führungskraft / ein Experte erkennt bei sich ein drohendes Burnout und entscheidet sich selbst für ein Business Coaching

2. Kennenlernen und Entscheidung

In einem Kennenlerngespräch schildert der Mitarbeiter dem Coach seine Situation, der Coach stellt sich und seine Arbeitsweise vor und skizziert den Coachingprozess im Groben

Beide – Coachee und Coach entscheiden sich dafür, das Coaching miteinander durchzuführen

Ggf. erhält der Coachee auch die Empfehlung, sich zusätzliche Unterstützung zu holen (Arzt, Therapeut usw.)

3. Den Prozess aufsetzen

Bei einem vom Unternehmen initiierten Coaching werden – ggf. auch in Anwesenheit des Vorgesetzen des Coachees und/oder des Business Partners – Themen genannt und Ziele vereinbart. Die Vertraulichkeit des Coachings wird erklärt und vereinbart. Die weitere Vorgehensweise wird grob skizziert (Anzahl der Stunden, Abstände zwischen den Treffen, Dauer des Coachings usw.)

 Wenn eine Führungskraft sich selbst für ein Coaching entscheidet, werden all die oben genannten Punkte zwischen Coachee und Coach vereinbart.

4. Das Business Coaching: Start, Sessions, Dauer 

Coach und Coachee starten in das Coaching, bearbeiten die vereinbarten Themen, ergänzt um aktuell hinzukommende Herausforderungen und Anlässe. Alle besprochenen Themen werden zwischen Coach und Coachee vertraulich behandelt.

Die vereinbarte Stundenzahl wird in mehrere Sessions unterteilt, je nach Situation und Grad der Belastung. Die Abstände zwischen den Sessions werden individuell vereinbart.

5. Überprüfen der Zielerreichung

Coach und Coachee überprüfen in der Mitte und am Ende des Coaching-Prozesses die Zielerreichung, ggf. zusammen mit Vorgesetztem und/oder Business Partner. Daneben bietet dieses Gespräch die Gelegenheit, gemeinsam in die Zukunft zu schauen: was soll zukünftig anders gehandhabt werden, wie kann der Vorgesetzte den Coachee unterstützen usw. 

6. Abschluss des Business Coachings

Zuletzt sollten Coachee und Coach gemeinsam die Maßnahme reflektieren, besondere Momente erinnern, das Erreichte würdigen, offene Punkte erkennen.

Gudrun Kreisl Coaching und Training seit 1995, Professional Coach im DBVC

Neben einem sozialwissenschaftlichen Studium an der Technischen Hochschule in Nürnberg, einer Ausbildung in Betriebswirtschaft und einer dreijährigen Coaching-Ausbildung bin ich auch Arbeitsbewältigungscoach (ab-c). Seit mehr als 10 Jahren bin ich Mitglied in den Coachpools mehrerer Unternehmen in der Region Nürnberg, daneben arbeite ich auch mit dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) im Rahmen von Coaching-Prozessen zusammen. Die Aufgaben bzw. Herausforderungen von Führungskräften, Experten, Projektleitern, Scrum Mastern usw. kenne ich sehr gut, aus meiner Zeit als Führungskraft und Projektleiterin sowie aus Tausenden von Coachingstunden.

Arbeiten und Führung unter extremen Belastungen und Herausforderungen sind nicht mehr die Ausnahme, sondern die Mehrzahl der geschilderten Ausgangssituationen. Burnout ist die Spitze des Eisbergs. Belastungssituationen bieten auch große Chancen: bedingt durch den hohen Leidensdruck, sind die betroffenen Menschen sehr motiviert, an sich und ihrem Leben, ihrer Schwerpunktsetzung, ihrer Arbeitsweise usw. etwas zu ändern. Ein Burnout ist immer auch ein „Teachable Moment“ (Dr. Wolfgang Looss), ein Moment, in dem Menschen bereit sind, ihr (berufliches) Leben anzuschauen und neu zu sortieren. Insofern sind Business Coachings im Rahmen eines drohenden, überstandenen oder vermuteten Burnouts sehr konkret, es geht um Wesentliches, um eine nachhaltige Neuausrichtung, eine klare Werteorientierung und Neujustierung von Prioritäten.

Gerne bin ich für Sie da! Ich arbeite in der Metropolregion Nürnberg, in Erlangen, Regensburg, Ingolstadt und München. Bei weiteren Distanzen muss man sehen, wie man zusammen kommt. Nach Absprache ist eine Mischung aus Präsenzcoaching und Online-Coaching möglich.

Persönliche Referenzen erhalten Sie gerne auf Nachfrage. 

Sie benötigen hilfreiche Impulse oder noch mehr Informationen zu dem Bereich Burnout Coaching?


Kontaktieren Sie uns am besten gleich hier.

Zum Kontaktformular