Boxenstopp für Führungskräfte 2019

Achtsamkeit und Retrospektive sind die Schwerpunkte für den Boxenstopp 2019

Gruppengespräch beim Boxenstopp

Das Selbst, fürwahr, soll man sehen, soll man hören, soll man verstehen, soll man überdenken, wer das Selbst gesehen, gehört, verstanden und erkannt hat, der kennt die ganze Welt. Upanishaden

Auch in diesem Jahr beschäftigen wir uns im Boxenstopp 2019 mit Themen, die die Teilnehmer mitbringen und die mir in meinen Beratungsprojekten als zentrale Herausforderungen von Führungskräften begegnet sind.
Diesmal wird es u. a. um folgende Themen gehen:

  • Achtsamkeit im Business– wie erreiche ich sie? Was nützt sie mir?
  • In den agilen Organisationsstrukturen haben Reviews und Retrospektiven – zu Recht! – eine große Bedeutung. Die Methode für eine persönliche Retrospektive ist die Selbsterkenntnis. Wir werden verschiedene Wege zu mehr Selbsterkenntnis gehen …
  • Welche Folgen hat die Digitalisierung für mich als Führungskraft? Und was ist unter Digital Leadership zu verstehen?
  • Silodenken überwinden - wie geht das?
  • Kollegiale Fallberatung – Sie bringen Fragestellungen mit und bekommen das geballte Wissen der anderen Teilnehmer

Die Führungskräfte in meinen Projekten beschreiben ihre Arbeitswelt häufig als eine mit zu vielen Aufgaben, einer extrem schnellen Taktung, vieles soll gleichzeitig erledigt werden, alles ist wichtig, und dann doch wieder nicht. Selbsterkenntnis und Achtsamkeit können helfen, in der eigenen Mitte zu bleiben und die richtigen Schwerpunkte zu setzen. Der Boxenstopp als definierte Auszeit bietet die Chance zu Entspannung, zum Finden von Lösungen, zum Austausch zu aktuellen Themen, zu mehr Klarheit und Freude.

Wenn Sie diese Themen und Fragestellungen spannend finden, dann sind Sie herzlich eingeladen, vom 16. bis 20. Oktober beim Boxenstopp 2019 in Inzell mit dabei zu sein. Es sind noch einige Plätze frei.

Hier finden Sie weitere Infos: www.gudrun-kreisl.de/boxenstopp

Ich freue mich auf Sie und stehe Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Herzlich, Gudrun Kreisl